Babette de Zwart - fine art cake design

Babette


Die Perfektion, die unendlichen Gestaltungsmöglichkeiten, das Spiel der Texturen und die Möglichkeit jemandem einen einzigartigen, unvergesslichen Geschmacksmoment zu verschaffen, faszinieren mich.  Ich freu mich sehr darauf Euch diese Momente schenken zu dürfen.


Der Vorname lässt es kaum vermuten, aber dahinter verbringt sich eine waschechte Bayerin, Aufgewachsen in Neufahrn bei Freising wussten meine Eltern wohl schon früh, dass ich irgendwann eine Verbindung zu Frankreich haben sollte. 

Der Nachname de Zwart stammt von meinem Mann, der holländische Wurzeln hat aber Australier ist. Gemeinsam leben wir mit unserer Tochter im wunderschönen Freising. Wo ich auch mein Cake Studio betreibe. 

Von klein auf war mir klar, dass ich eher fürs Backen bestimmt bin als fürs Kochen. Und so fing ich an einfache Kastenkuchen, Zwetschendatschis und Guglhupfe für meine Familie zu backen. 

Nach einer Sprachausbildung für Englisch und Französisch begann ich die Welt zu erkunden und fand dort auch meine Leidenschaft für Paris und die französische Pâtisserie. Die Ästethik, die Eleganz und die Leichtigkeit der Kreationen faszinierten mich. Die Verehrung und Wertschätzung der Franzosen für Pâtisserie werde ich nie vergessen. Seither reise ich mindestens einmal pro Jahr nach Paris um neue Fachbücher und Equipment zu kaufen und mich in den besten Pâtisserien geschmacklich inspirieren zu lassen.

Ich las und lernte fortan alles über die Techniken und übte in jeder freien Minute zu Hause. Mein damaliges Team bei Siemens Legal verkostete alle meiner Kreationen und bestärkten mich diesen Weg weiterzugehen. Ein großer Wendepunkt war, als ein Kollege seine Hochzeitstorte bei mir bestellte - meine allererste Hochzeitstorte. Eine unglaubliche Ehre und ein Ansporn meine Techniken auf ein neues Level zu heben. 

2016 entschied ich mich meiner Leidenschaft zu folgen, meinen Traum zu verwirklichen und für ein Auslandsjahr nach Frankreich zu gehen. Dort tauchte ich voll und ganz in die französische Kultur und in die Welt der Pâtisserie ein. Nach meiner Ausbildung an der Pâtisserieschule Gastronomicom folgte der Praxiseinsatz im Château de la Bégude. Eine unvergessliche Erfahrung.

2017 zurück in München und bekam ich die einmalige Gelegenheit von Ian Baker, Pâtissier des Jahre 2015, im Hotel Kempinski Vier Jahreszeiten München, Teil seines Pâtisserieteams zu werden und von ihm lernen zu dürfen. Hier konnte ich meine Techniken verfeinern und weiter ausbauen. 

 
2020 unterstützte mich die Handwerkskammer München bei meiner Ausnahmebewilligung im Konditorenhandwerk, welche die Basis für meine Selbstständigkeit bildete. 

Im gleichen Jahr gründete ich mein Unternehmen:  Babette de Zwart - fine modern cake design mit Schwerpunkt auf elegante Torten mit modernen Designelementen sowie Cupcakes für individuelle feierliche Anlässe.

Ich bin unendlich dankbar für die vielen vielen Unterstützer auf meinem Wege. Ohne euch wäre nie möglich gewesen.  

Es war eine unvergessliche Reise bis hierhin und ich bin sehr gespannt wie es weitergeht.
Eure Babette 
 

Kempinski Vier Jahreszeiten, München

Château de la Bégude

Pâtisserieschule Gastronomicom